Sternanis, gemahlen

Sternanis, gemahlen

Best.Nr.: 660

Menge Preis Grundpreis 100g Stückzahl
30 g 2,50 € 8,33 €
  In den Warenkorb 

ab 2,50 €

inkl. 7 % MwSt.
zzgl. Versandkosten,   Lieferzeit: 3-5 Werktage

Echter Sternanis, ein immergrüner Baum in tropischen Gebieten, gehört zur Familie der Sternanisgewächse. Er wird durch seinen würzig-süßlichen Geschmack vielseitig eingesetzt für Süßspeisen, Kompott, Kuchen, Gebäck, für die Weihnachtsbäckerei sowie als Zugabe für süß-sauer eingelegtem Gemüse.
In der fernöstlichen und chinesischen Küche ist Sternanis unentbehrlich bei der Zubereitung von Fleisch, Geflügel und Fischgerichten. Darüber hinaus kann er Bestandteil eines indischen Currys sein.
Kann Spuren von Sellerie, Senf, Gluten, Sesam und Mandeln enthalten.

Wissenswertes über Sternanis

Lat.Name: illicum verum

Auch Gewürzpaprika, Beißbeere, Spanischer, Türkischer oder Ungarischer Pfeffer genannt.
Die auch als chinesischer Anis bezeichnete Frucht des immergrünen Sternanis-Baumes ist in Südchina und Vietnam heimisch. Die Früchte werden unmittelbar vor der Reife gepflückt und dann getrocknet. Seinen Namen verdankt das Gewürz wohl seinem sternenförmigen Aussehen.

Gewürz:
Das aromatische, feinsüßliche Aroma ähnelt dem Anissamen, jedoch ist der Geschmack feiner und intensiver. Teemischungen und Punschgetränke mit Sternanis bekommen eine ganz besonders duftende und wärmende Note. Aus Mischungen mit  Pfeffer, Nelken, Ingwer, Muskat und Zimt lassen sich herrlich exotische Gewürzmischungen herstellen.

Gesundheit:
Sternanis ist nicht nur ein wunderbarer Geschmacksgeber, sonder er wirkt auch positiv auf das Verdauungssystem und auf die Atemwegsorgane.

Küchentipp:
Sternanis wird in der Küche ganz oder gemahlen verwendet. In vielen asiatischen Ländern wird Sternanis häufiger gebraucht, als in unserer europäischen Küche. In China ist er eines der wichtigsten Gewürze für Schweinefleisch und Geflügelgerichte, auch ist er im Fünf-Gewürze-Pulver eine wichtige Zutat. Sternanis ist ideal zum Würzen von Rindfleisch, Entengerichten und Brathuhn, auch Suppen und Saucen, Blaukraut und Kürbis, Fischgerichte und Muscheln, bekommen eine pikante, leicht exotische Note. Für die gute traditionelle Weihnachtsbäckerei empfehle ich unsere feine Lebkuchen-Gewürzmischung mit den Zutaten: Koriander; Zimt, Nelken, Anis, Muskat, Sternanis, Fenchel und Kardamom. Dieses Gewürz eignet sich auch hervorragend zum Abschmecken für den klassischen Sauerbraten und in Wildgerichten.

Hersteller/Verarbeiter

Livadi Anke Pirchner, Rosenheimer Str. 21 a, 83135 Schechen

 


Top